Veranstaltungen

Daniel-Pascal Zorn: Das Geheimnis der Gewalt

Daniel-Pascal Zorn: Das Geheimnis der Gewalt

Donnerstag, 21. November 2019, 19:00 Uhr

Immer wieder bricht Gewalt aus und gerät außer Kontrolle. Sie entzieht sich und unterläuft alle Versuche, ihre Geschichte zu verstehen: Gewalt scheint sich zu verselbständigen. Daniel-Pascal Zorn wagt es, die rätselhaften Strukturen, Facetten und Gesichter der Gewalt und ihr Geheimnis auszuloten und liest aus dem neu erschienenen Buch.

Mehr …

Anton Hunger: Die Ikonen des Kobiaschwili

Anton Hunger: Die Ikonen des Kobiaschwili

Mittwoch, 20. November 2019, 19:00 Uhr

Anton Hunger liest aus seinem neu erschienen Roman. Tom Schollemer recherchiert in der »postsowjetischen« Mafia-Szene. Weil er sich von den Drohungen der Mafiosi nicht beirren lässt, ersinnen sie einen perfiden Plan. Um an Stoff für seine Geschichten zu gelangen, greift der Reporter nach den ausgelegten Ködern. Einen Bombenanschlag überlebt er um Haaresbreite.

Mehr …

Michael Weingarten: „Aspekte des neuen Rechtsextremismus“

Michael Weingarten: „Aspekte des neuen Rechtsextremismus“

Aktualität und Grenzen von Adornos Analyse

Mittwoch, 13. November 2019, 19:00 Uhr

Zusammen mit dem Hannah-Arendt-Institut für politische Gegenwartsfragen Stuttgart startet die Stiftung Geißstraße die neue Veranstaltungsreihe „Vom öffentlichen Gebrauch der Vernunft“. Gerade angesichts der Polarisierungs- und Extremisierungsprozesse weltweit ist eine Diskussion der Vorschläge von Dahrendorf und Habermas, auch wenn sie in deutlich anderen Zeit-Kontexten mit anderen Problemlagen verfasst wurden, von hoher Aktualität. Dies gilt auch für den 1967 in Wien gehaltenen Vortrag von Theodor W. Adorno zu „Aspekten des neuen Rechtsradikalismus“. In 4 Einzelveranstaltungen wird diesem nachgegangen.

Mehr …

Michael Weingarten: Protest – Konflikt – Konsens

Michael Weingarten: Protest – Konflikt – Konsens

Eine Einführung in die Lebensthemen von Ralf Dahrendorf und Jürgen Habermas

Mittwoch, 25. September 2019, 19:00 Uhr

Zusammen mit dem Hannah-Arendt-Institut für politische Gegenwartsfragen Stuttgart startet die Stiftung Geißstraße die neue Veranstaltungsreihe „Vom öffentlichen Gebrauch der Vernunft“. Gerade angesichts der Polarisierungs- und Extremisierungsprozesse weltweit ist eine Diskussion der Vorschläge von Dahrendorf und Habermas, auch wenn sie in deutlich anderen Zeit-Kontexten mit anderen Problemlagen verfasst wurden, von hoher Aktualität. Dies gilt auch für den 1967 in Wien gehaltenen Vortrag von Theodor W. Adorno zu „Aspekten des neuen Rechtsradikalismus“. In 4 Einzelveranstaltungen wird diesem nachgegangen.

Mehr …

Rainer Wochele: An der Raststätte

Rainer Wochele: An der Raststätte

!!!KEINE FREIEN PLÄTZE MEHR!!!

Dienstag, 24. September 2019, 19:00 Uhr

Rainer Wocheles Geschichtenbuch „An der Raststätte” unternimmt den Versuch, Menschen der verschiedensten Spezies, Herkunft und Ziele beim Ortswechsel zu beobachten, um gleichsam wie ein Profiler in der Kriminalistik ihr Handlungs- und Lebensschema zu entschlüsseln.

Mehr …