Veranstaltungen

Hegel in uns

Hegel in uns

Exkursionen ins Hegelsche Denken

ab Oktober 2020, 19:00 UHR

ALLE VERANSTALTUNGEN SIND AUSVERKAUFT! Warum Philosophie? Dies scheint in Zeiten, in denen das Geld für Bildung und Wissen knapp bemessen ist, eine durchaus legitime Frage zu sein. Die Argumente, die zur Beantwortung dieser Frage zusammengetragen würden, von den Philosophen, als auch von denjenigen, die dieselben als unnütz erachten, wären sicher aufschlussreich für eine Diagnose des herrschenden Geistes. Allein, die Frage, desgleichen die Antwort, erweisen sich vor dem Begriff der Philosophie als irrelevant, suggerieren sie doch, daß es dem Menschen anheimgestellt sei, den philosophischen Gedanken zu ergreifen, oder auch nicht. Dies mag für den Einzelnen zwar gelten, und Hegel legt den Anfang, wenn denn von einem solchen in der Philosophie gesprochen werden sollte, in den Entschluss des Subjekts zu philosophieren.

Mehr …

Hegel im Park

Hegel im Park

Spaziergang mit Theodor Huett

Sept. 2020

Auf einem Spaziergang durch den Rosensteinpark macht Theodor Huett Sie mit der Intension der Hegelschen Naturphilosophie vertraut und stellt in dieser Perspektive die Aktualität Hegels zur Diskussion.

Mehr …

Denkmalsturz

Denkmalsturz

Ehrungen und Entehrungen im Öffentlichen Raum

Mittwoch, 29. Juli 2020, 19:00 Uhr

Die Debatte um den Umgang mit Denkmälern ist auch in Deutschland wieder aufgeflammt. Wie gehen wir Heutigen um mit materialisierten und künstlerisch gestalteten Ehrungen früherer Zeiten? Wird mit dem Sturz des Denkmals nicht auch die Chance des Erinnerns an begangenes Unrecht gelöscht? Wie kann es gelingen, die Denkmalkritik als Anlass für kritische Diskurse zu nutzen?

Mehr …

Peter Bierl: Kritik des Sozialdarwinismus

Peter Bierl: Kritik des Sozialdarwinismus

Wie Menschen zur Schnecke gemacht werden

Donnerstag, 23. Juli 2020, 19:30 Uhr

Wenn Peter Singer auftritt, protestieren Behinderteninitiativen und Antifaschist_innen, denn für den Philosophen sind behinderte, demente und neugeborene Menschen zweiter Klasse. In dem Vortrag soll die Geschichte dieser darwinistischen Linken, von Sozialdemokrat_innen und Anarchist_innen, Neomalthusianer_innen und der Frauenbewegung über die Bolshevist Eugenics und Reformeugeniker_innen bis zur Soziobiologie und dem evolutionären Humanismus der Gegenwart vorgestellt werden.

Mehr …

Aktive Bürgerschaft

Aktive Bürgerschaft

Der Republikanismus als Stachel im Fleisch liberaler Gemeinwesen

Montag, 13. Juli 2020, 19:00 Uhr

Die Zuversicht der frühen 1990er Jahre, dass weltweit das Zeitalter der liberalen Demokratie eingeleitet worden sei, erwies sich sehr schnell als Illusion. Denn kein einziges der schon vor 1989 existierenden Probleme liberal-demokratischer Staaten erwies sich als gelöst. Im Gegenteil: Die Krise der Lohnarbeitsgesellschaft, die damit verbundenen Wirtschaftskrisen, die ökologische Krise verschärften sich und mit Kriegen und Fluchtbewegungen, wachsenden populistischen und rechtsextremen Bewegungen und entsprechenden Parteien kamen Probleme hinzu, auf die die Staaten bis heute politisch nur hilflos reagieren.

Mehr …