Veranstaltungen

Reichsbürger - Die unterschätzte Gefahr

Reichsbürger - Die unterschätzte Gefahr

Mittwoch, 05. Dezember 2018, 19:30 Uhr

Der Journalist und Rechtsextremismus-Experte Andreas Speit beleuchtet die äußerst heterogene Szene der Reichsbürger, stellt ihre Akteure und ihre Ideologie vor – nicht ohne politische Differenzen, aber auch verbindende Elemente zu benennen.

Mehr …

Die menschenrechtswidrige deutsche Klimapolitik nach dem Paris-Abkommen

Die menschenrechtswidrige deutsche Klimapolitik nach dem Paris-Abkommen

Mittwoch, 05. Dezember 2018, 19:00 Uhr

Gelingen kann die Energie- und Klimawende nur in einem Wechselspiel aus gesellschaftlichem Wandel und – als zentraler Maßnahme – einer konsequenten Verteuerung der endlichen und klimaschädlichen fossilen Brennstoffe. Eine ernsthafte Energiewende ist nicht bevormundend, sondern ermöglicht Freiheit langfristig und weltweit durch klare Rahmensetzungen und Spielregeln.

Mehr …

Die Kerners

Die Kerners

Eine Familiengeschichte

Dienstag, 27. November 2018, 19:00 Uhr

Wenige Menschen in Deutschland haben die Umbruchzeiten zwischen 1789 und 1848 so intensiv erlebt wie die Brüder Kerner. Die Autoren Felix Huby und Hartwin Gromes lesen aus ihrem neu erschienen Werk.

Mehr …

Eine Ethik für die Menschheit - im Zeitalter der Globalen Krise

Eine Ethik für die Menschheit - im Zeitalter der Globalen Krise

Montag, 19. November 2018, 19:00 Uhr

Wie kann eine von einem interkulturellen Weltethos getragene Weltbürg(er)schaft gelingen? Welche Perspektiven hat eine Menschheitsethik und die Notwendigkeit globaler Regierungsformen wie sie in dem Club-of-Rome-Bericht »Ist die Erde noch regierbar?« dargestellt wurden?

Mehr …

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ (Artikel 1 GG) und „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht“ (Artikel 16a GG)

„Die Würde des Menschen ist unantastbar“ (Artikel 1 GG) und „Politisch Verfolgte genießen Asylrecht“ (Artikel 16a GG)

Freitag, 16. November 2018, 19:00 Uhr

In Kooperation mit der Stiftung Geißstraße und den AnStiftern bietet das Hannah-Arendt-Institut Stuttgart drei Veranstaltungen an. Sie dienen der Einführung und Vorbereitung der vielen Aktionen, die von Mitte November bis Mitte Dezember aus Anlass der Verabschiedung der Menschenrechtscharta am 10. Dezember 1948 stattfinden werden.

Mehr …