16. März 1994 - 2019

25 Jahre Stiftung Geißstraße

16. März 1994
Hans-im-Glück-Brunnen

Spaziergang zu Orten der Erinnerung

Die Stiftung Geißstraße lud ein zu einem Rundgang zu einigen zentralen innerstädtischen Erinnerungsorten.
Wir unternahmen das gemeinsam mit der Stuttgarter Zeitung, mit der wir bereits 100 Spaziergänge durch „Mein Stuttgart“ veranstaltet haben.
Um 10.00 Uhr erinnerte ein Bläserquartett der Stuttgarter Philharmoniker vor dem Haus Geißstraße 7 an die Brandnacht vom 16. März.
Dann wurde die Gruppe zu Einrichtungen geführt, die das kulturelle Gedächtnis der Stadt bewahren. Die jeweils Verantwortlichen erläuterten vor Ort kurz ihre Zielsetzung.
Nach dem Rundgang lud die Stiftung zu einem Umtrunk, Gesprächen und einer kleinen Ausstellung zur Geschichte des Stiftungshauses ein.

Zum Gedenken an an die Opfer der Brandnacht 1994
Ein Bläserquartett der Stuttgarter Philharmoniker spielt aus den Fenstern im 1. OG der Geißstraße 7.
Die erste Station des Spaziergangs: Der Joseph-Süß-Oppenheimer-Platz
Beim FITZ Stuttgart
im Museum Hotel Silber
in der Stauffenberg-Erinnerungsstätte im Alten Schloss
die neu errichteten Stelen am Landgericht Stuttgart
Impressionen vom 25. Jahrestag

Pressespiegel

Unsere 25-Jahre-Schrift hier zum Download: