Jürgen Lodemann: Mars an Erde

Dienstag, 23. Juni 2020, 19:00 Uhr
STIFTUNG GEISSSTRASSE 7, STIFTUNGSSAAL, 1. STOCK

2020.06.23 Lodemann Autor
Jürgen Lodemann © Melanie Zanin

Lesung und Gespräch

Ein Roman, der Parallelen zieht. Ein Roman, der uns warnt. Brisant, drängend. Science-Faction.
Vom Mars liefern unbemannte Sonden präzise Informationen, auch mysteriöse. Endgültig rätselhaft ist, warum NASA-Astronauten, die den Nachbarplaneten erreichen, bei ihrer Rückkehr zur Erde streng isoliert werden. Einem von ihnen aber gelingt die Flucht.
Reporter entdecken Dr. Frank Brandt in einem Linienflug Denver/Berlin und versuchen, ihn zu interviewen. Erst nach zähem Zögern ist er bereit zu reden. Grund für die Isolierung der Mannschaft, glaubt er, sei ein massiver Konflikt amerikanischer Interessen mit europäischen. Am Ende geht es um Unfassliches. Es öffnet sich ein Spiegelblick. Auf die Zukunft der Erde. „Mars kippt unsere Zeittafeln.“

Jürgen Lodemann – 1936 in Essen geboren, lebt in Freiburg und Essen, war von 1965 bis 1995 Filmemacher, Kritiker und Moderator beim Fernsehen in Baden-Baden, etwa der legendären Formate „Literaturmagazin“ und „Café Größenwahn“. Erfand die noch jetzt monatlich als Anti-Bestsellerliste wirksame „Bücher- Bestenliste“ des SWR. Ausgezeichnet u.a. mit dem renommierten Alfred-Kerr-Preis für Literaturkritik, dem Literaturpreis des Ruhrgebiets, dem Literaturpreis der Stadt Stuttgart. Seit 2007 veröffentlichte er bei Klöpfer & Meyer mit großem Erfolg die mehrfach aufgelegte Anthologie „Schwarzwaldgeschichten“, 2008 seinen Roman „Paradies, irisch“, 2011 den Gesellschafts- und Politik- roman „Salamander“, 2013 die bri- sante, immer noch hochaktuelle AKW-Novelle „Fessenheim“, 2015 „Siegfried“, das „deutsche Volksbuch“, ein Theaterstück in 33 Szenen. Zuletzt, 2017: „Gegen Drachen. Reden eines Freibürgers“.

Der Abend wird moderiert von Wolfgang Tischer.

2020.06.23. Lodemann Mars Cover

Hier geht’s zum Buch!

1. Aufl. 2020, 259 Seiten, Festeinband mit Lesebändchen
ISBN: 978-3-7496-1022-8, 25,00 €

In Kooperation mit dem Verlag Klöpfer, Narr und dem Stuttgarter Schriftstellerhaus.

Bitte melden Sie sich an, da wir nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen haben. Wir bitten um Spenden für unsere Arbeit. Vielen Dank.