Das Geheimnis der Gewalt

Donnerstag, 21. November 2019, 19:00 Uhr
STIFTUNG GEISSSTRASSE 7, STIFTUNGSSAAL, 1. STOCK

Warum wir ihr nicht entkommen und was wir trotzdem dagegen tun können

2019.11.21: Daniel-Pascal Zorn: Das Geheimnis der Gewalt
Daniel-Pascal Zorn © Annette Hauschild/Ostkreuz

Vortrag

Wir versuchen menschliche Gewalt zu erklären, weil wir sie verhindern wollen. Trotzdem nimmt die Gewalt immer neue Gestalten und Formen an. Dies geschieht umso mehr, als die digitalisierte Globalisierung sich verdichtet, die virtuelle Realität sich ausbreitet und die künstliche Intelligenz sich verselbstständigt. Wir haben eine ganz andere Wirklichkeit hervorgebracht – und doch holen uns die unheimlichen Strukturen seit Beginn der Menschheitsgeschichte immer wieder ein. Daniel-Pascal Zorn wagt es, die rätselhaften Strukturen, Facetten und Gesichter der Gewalt und ihr Geheimnis auszuloten.

Daniel-Pascal Zorn studierte Philosophie, Geschichte und Komparatistik. 2015 promovierte er mit einer Komparatistik philosophischer Ansätze, die den Preis der Universität Eichstätt erhielt. Er schrieb die Kolumne »Na logisch!« im Philosophie-Magazin »Hohe Luft«. Auf seiner eigenen Facebook-Seite kommentiert er aktuelle politische Äußerungen, indem er sie logisch auseinandernimmt. In den letzten Jahren hat er sich zunehmend der praktischen und theoretischen Auseinandersetzung mit dem Rechtspopulismus und seinen Scheinargumenten gewidmet.

2019.11.21: Zorn: Das Geheimnis der Gewalt - Buchcover

Hier geht’s zum Buch!

1. Aufl. 2019, ca. 160 Seiten, gebunden mit Schutzumschlag
ISBN: 978-3-608-96239-0, E-Book

Erscheinungstermin 21.09.2019

Die Veranstaltung findet im Rahmen des UNESCO World Philosophy Day 2019 statt.

In Kooperation mit dem Klett-Cotta Verlag

Bitte melden Sie sich an, da wir nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen haben. Wir bitten um Spenden für unsere Arbeit. Vielen Dank.