Bürger 2020

Von der Volksgemeinschaft zur Bürgergesellschaft

Sommersemester 2020
STIFTUNG GEISSSTRASSE 7 & Sprachenzentrum Universität Stuttgart

„Wir sind das Volk!“- mittlerweile ist die Behauptung zum Schlachtruf der Pegida-Bewegung und eines dumpfen Populismus geworden.
Eine solche Selbstermächtigung stellt das „Volk“ über die demokratisch legitimierten Institutionen. Und schließt damit all diejenigen willkürlich aus, die durch Geburt oder Abstammung nicht zum „Volk“ gezählt werden.
Demokratie braucht die Bürgerschaft als Wertegemeinschaft, die dann Repräsentanten aus ihrer Mitte wählt.
Regierungen und öffentliche Verwaltung müssen in ihrem Handeln von der Gemeinschaft aller engagierter Bürgerinnen und Bürger getragen, kontrolliert und inspiriert werden. In einer Zeit, in der sich Regierungen als unfähig erweisen sich auf den Schutz des Klimas zu einigen, kommt es umso mehr auf eine selbstbewusste aktive Bürgerschaft an.

2020 SoSe Bürger Ausschnitt

Die Veranstaltungsreihe interessiert sich für die Grundbegriffe und Geschichte unserer Bürgergesellschaft. Für ihre philosophischen Vordenker, für ihr Selbstverständnis, ihre Qualitäten und ihre Zukunft.

Ein chronologischer Anlass dafür ist der 75. Jahrestag des Kriegsendes, an dem Deutschland am Nullpunkt stand und sich auf den mühsamen und langen Weg zur Bürgergesellschaft machte. Diese Richtung zur Zivilgesellschaft gab die Proklamation der Menschenrechte 1948 vor.

In philosophischen Abenden, Seminaren, Vorträgen, Erzählräumen und Gesprächen zu Hegel, Dahrendorf und Max Weber u.a. werden verschiedene Konzepte von Bürgergesellschaft vorgestellt und reflektiert.

Ebenfalls mit der bürgergesellschaftlichen Thematik befasst sich der im Sommersemester 2020 stattfindende Projektkurs „Mein, dein, unser Deutschland? Wir gestalten mit!“ des Sprachenzentrums der Universität Stuttgart. Hierbei bearbeiten deutschsprachige Studierende zusammen mit internationalen Studierenden verschiedene Aspekte aus diesem Themenfeld, nehmen aktiv an den Stiftungsabenden teil und machen ihre Ergebnisse als digitale Publikation der Öffentlichkeit zugänglich.

Materialien zum Download

In Kooperation mit

Bitte melden Sie sich zu unseren Abendveranstaltungen in der Geißstraße 7 an, da wir nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen haben. Wir bitten um Spenden für unsere Arbeit. Vielen Dank.