In Twittergewittern

Hasskommentare in den Sozialen Medien

Mittwoch, 10. Mai 2017, 20:00 Uhr
tipsntrips, Rückgebäude Eberhardstr. 6A (Eichstr. 8), 70173 Stuttgart

Dr. Christine Lehmann

Wütende Kommentare? Was kann man dagegen tun? Warum sind so viele Kommentare in Facebook und Twitter überhaupt so wüst und beleidigend? Ist das Absicht, mangelndes sprachliches Können oder sogar typisch für die Situation des/r Nutzer*in? Was kann man als Blogger*in oder Admin einer Facebook- oder Twitterseite tun, damit die Diskussionen nicht eskalieren und Trolle verschwinden oder die Lust verlieren? Wie unterscheidet man zwischen Meinung und Pöbeleien und wie bändigt man Hetzer und Hasser? Eine Patentlösung gibt es nicht, aber es gibt einige sprachliche Mittel der Deeskalation vor dem letzten Mittel, dem Blockieren einer Person.

Dr. Christine Lehmann führt seit Jahren einen Blog übers Radfaren in Stuttgart und postet im feministischen Blog Herland. Als Autorin von Krimis, Hörspielen, Theaterstücken und Jugendromanen ist sie Spezialistin für Sprache und sprachliches Agieren. Sie ist Vorsitzende des Verbands deutscher Schriftstellerinnen und Schriftsteller (VS) in Ver.di, ehemalige Nachrichtenredatkeurein beim SWR und Stadträtin für Bündnis 90/Die Grünen im Stuttgarter Gemeinderat.

Unsere gesamten Veranstaltungen und die Projektbeschreibung finden Sie hier: Die Wucht der Worte

Bitte melden Sie sich an, da wir nur eine begrenzte Anzahl an Sitzplätzen haben. Wir bitten um Spenden für unsere Arbeit.
Vielen Dank.